Get Basiswissen Medizinische Statistik (Springer-Lehrbuch) PDF

By Christel Weiß, Berthold Rzany

ISBN-10: 354071460X

ISBN-13: 9783540714606

Ran an die Formeln! Wie intestine wirkt ein Medikament? Hier kommt die Statistik ins Spiel. Sie macht Ergebnisse aus Studien und Untersuchungen obvious: handelt es sich um ein "richtiges Ergebnis" oder doch eher Zufall? Finden Sie es heraus.

Treiben Sie Ihr Wissen auf die Spitze. Medizinische Statistik auf das Wesentliche reduziert und verst?ndlich erkl?rt. Von den Grundlagen bis zur Doktorarbeit, von H?ufigkeiten bis zu Diagnostik-Studien. In sixteen Lerneinheiten sicher zur Pr?fung. Kriegen Sie die Kurve. Ausf?hrliche Rechenbeispiele aus Klinik und Alltag sorgen f?r Aha-Erlebnisse. Merke-Boxen heben Wichtiges hervor. Englisch-Deutsch-Glossar zum Verst?ndnis von Statistiksoftware. Mathematische Herleitungen vertiefen das Verst?ndnis. Noch Fragen? Unter lehrbuch-medizin.de finden Sie zus?tzlich ein ausf?hrliches Lexikon statistischer Begriffe, ?bungsfragen, Originalpr?fungsfragen, Kurzzusammenfassungen einzelner Themen.

Basiswissen Medizinische Statistik - alles drin f?r Studium und Doktorarbeit!

Show description

Read or Download Basiswissen Medizinische Statistik (Springer-Lehrbuch) PDF

Best epidemiology books

Download PDF by Institute of Medicine, Youth, and Families Board on: Food Marketing to Children and Youth: Threat or Opportunity?

Developing an atmosphere during which kids within the usa develop up fit will be a excessive precedence for the kingdom. but the existing trend of nutrients and beverage advertising and marketing to young ones in the US represents, at top, a neglected chance, and at worst, an instantaneous possibility to the overall healthiness customers of the subsequent iteration.

Get Biosurveillance : methods and case studies PDF

The booklet follows a common series from concept to program. The preliminary chapters construct a beginning whereas next chapters current extra utilized case experiences from all over the world, together with China, the us, Denmark, and the Asia-Pacific quarter. The participants percentage candid, first-hand insights on classes realized and unresolved matters that may aid chart the way forward for biosurveillance.

New PDF release: Epidemiology and Quantitation of Environmental Risk in

The id and quantitation of environmental danger in people is without doubt one of the major difficulties to be solved with a purpose to increase the security of people and of human populations opposed to phys­ ical and chemical pollution. Epidemiology performs a significant function within the review of health and wellbeing danger without delay in human populations.

Additional resources for Basiswissen Medizinische Statistik (Springer-Lehrbuch)

Example text

In der medizinischen Forschung handelt es sich dabei meist um Patienten, Probanden, Versuchstiere oder Laborproben. • Beobachtungseinheiten. Das sind die kleinsten Einheiten, an de„ nen die einzelnen Beobachtungen registriert werden. Häufig sind die Beobachtungseinheiten mit den Untersuchungseinheiten identisch. Oft ist es jedoch angebracht, die Untersuchungseinheiten näher zu spezifizieren. Wenn etwa bei Patienten beide Augen untersucht werden, versteht man unter den Untersuchungseinheiten die Patienten und unter den Beobachtungseinheiten die einzelnen Augen.

Klinischen Semesters in Deutschland ist), dass die Frauen die Mehrheit darstellen? Oder ist dieser Schluss zu gewagt? ŷ 17 % der Männer rauchen, wohingegen dieser Anteil bei den Frauen 19 % beträgt. Kann man daraus schließen, dass Frauen mehr rauchen, oder sind die unterschiedlichen Anteile nur zufällig bedingt und haben ansonsten keine tiefere Bedeutung? Auf derlei Fragen kann die deskriptive Statistik keine befriedigenden Antworten geben. Intuitiv würde man wohl annehmen, dass zum im WS 2006/07 tatsächlich mehr Frauen als Männer Medizin studierten, und dass sich aus dem minimalen Unterschied zwischen den Raucheranteilen bei Männern und Frauen kein Hinweis darauf ergibt, dass die Rauchgewohnheiten vom Geschlecht abhängen.

Es muss eindeutig geklärt sein, welcher Klasse ein Datum zugeordnet wird, das auf eine Klassengrenze fällt. Man umgeht dieses Problem, indem man die Grenzen so definiert, dass sie nicht mit Werten der Stichprobe zusammenfallen. Ansonsten muss man die Klassen als halboffene Intervalle festlegen (meist benutzt man Intervalle, die links offen und rechts abgeschlossen sind). Bei klassierten Daten ermittelt man die absolute Häufigkeit oder die Besetzungszahl einer Klasse und bezeichnet diese als ni .

Download PDF sample

Basiswissen Medizinische Statistik (Springer-Lehrbuch) by Christel Weiß, Berthold Rzany


by Kenneth
4.1

Rated 4.28 of 5 – based on 7 votes